Related image

Sie sagen, dass Information Macht ist. Und wenn es um den Autokauf geht, könnte nichts wahrer sein. Da er weniger über das Fahrzeug weiß als der Verkäufer, fühlt sich der Käufer oft eingeschüchtert. Der einfache Zugriff auf Informationen im Internet hat das Spielfeld ein wenig angeglichen, es sei denn, es handelt sich um Gebrauchtwagen. Der Käufer kann zwar viel darüber erfahren, wie das Fahrzeug im Neuzustand war, er kann jedoch keine genauen Informationen darüber erhalten, wie es in gebrauchter Form funktioniert. Diese Fragen sollen Ihnen helfen, die Informationen zu erhalten, die Sie von Gebrauchtwagenhändlern benötigen.

In welcher Form steckt es?

Da Anzeigen selten über den Zustand eines Gebrauchtwagens ins Detail gehen, ist es oft am besten, mit dieser umfassenden Frage die Führung zu übernehmen. Der Verkäufer wird den Gesamtzustand höchstwahrscheinlich als „ausgezeichnet“ oder „gut“ bezeichnen. Dann kann er einige Probleme erwähnen, die es hat. Vielleicht sind die Reifen etwas abgenutzt oder das Radio bekommt nur AM-Sender. Was auch immer das Problem sein mag, es könnte etwas sein, woran Sie nicht gedacht hätten.

Hat es irgendwelche Besonderheiten?

Ein oft übersehener Vorteil des Kaufs eines Gebrauchtwagens besteht darin, dass benutzerdefinierte oder aktualisierte Funktionen keinen Arm und ein Bein kosten. Da Verkäufer diese Funktionen nicht immer in Anzeigen auflisten, ist es immer eine gute Idee, sie persönlich zu erfragen. Zu Ihrer Überraschung werden Sie feststellen, dass das Fahrzeug mit einem Schiebedach und Ledersitzen zu geringen oder keinen zusätzlichen Kosten ausgestattet ist.

War es jemals bei einem Unfall?

Ob Sie es glauben oder nicht, die meisten Käufer stellen diese entscheidende Frage nie. Vielleicht, weil sie glauben, Autohändler würden es ihnen sagen, wenn es einen Unfall gewesen wäre. Unser Rat? Springen Sie beim Kauf einer neuen Fahrt niemals zu Schlussfolgerungen; Fragen Sie immer nach gemeldeten Kollisionen.

Welche Meilen sind auf dem Auto?

Ein Blick auf den Kilometerzähler oder sogar auf die Frontscheibe sollte Ihnen sagen, wie weit das Auto gefahren ist. Es wird Ihnen nicht sagen, wie das Auto benutzt wurde. Wurde es von einem Eigentümer gefahren, der lange Autobahnwege nahm, oder von einem, der das Fahrzeug auf einem Zustellweg in die Stadt brachte? Da der Erstgenutzer normalerweise glattere Straßen und weniger Stop-and-Go-Fahren umfasst, ist er für ein Automobil im Allgemeinen viel einfacher.

Haben Sie Service-Datensätze?

Wie bei jeder anderen Maschine müssen Autos regelmäßig gewartet werden, um in Topform zu bleiben. Wenn der Vorbesitzer das Fahrzeug gut gepflegt hat, hat er möglicherweise einige oder alle Service- und Reparaturunterlagen aufbewahrt. Dies könnte alles umfassen, von Ölwechsel und Bremsenreparaturen bis hin zu neuen Reifen und Service beim Händler. Solange sie über diese Aufzeichnungen verfügen, sollten Autohändler kein Problem damit haben, einige dieser Informationen mit Ihnen zu teilen.

Wenn Sie Antworten auf diese Fragen erhalten, sollten Sie die Informationen erhalten, die Sie für eine gute Kaufentscheidung benötigen.

Autoankauf Siegen DE